• lang_cz
  • lang_uk
  • lang_de

Bezaubernde Schneewelt

Über die Gipfel des Riesengebirges

Das Riesengebirge liegt im nordwestlichen Teil von Böhmen. Die Gegend um das Gebirge ist sehr dünn besiedelt aufgrund des unfruchtbaren Bodens und wegen des rauen Klimas. Dafür ist ein großer Teil der Natur dort unberührt, so wird Ihnen ein äußerst spektakuläres Terrain zum Wandern geboten. Das Riesengebirge verdankt seinem Namen dem Riesen Rübezahl, der dort leben soll. Die Legende besagt, dass er kommen wird um jeden zu jagen, der versucht der Natur dort zu schaden. Die Tour verlangt kein hohes Tempo, so können Sie sich an das lokale Klima und das Wetter anpassen. Der Weg führt Sie an den schönsten Stellen des Gebietes vorbei. Sie werden unbeschreibliche Aussichten auf schneebedeckte Täler haben. Zwischen den zugeschneiten Tannen fühlt man sich schnell sehr wohl, doch besonders werden Sie sich über ein Café im Tal freuen um genüssliche eine Tasse heiße Schokolade zu trinken. Das Gebiet ist am schönsten zwischen Ende Dezember und Anfang März, denn in dieser Zeit sind die Hügel des Riesengebirges komplett mit Schnee bedeckt. Sie werden pro Tag ca. 10 – 22 km wandern und Sie haben mehrmals die Möglichkeit zwischen schwierigen und einfacheren Routen zu wählen. Je nach Wetterlage können die Touren verlegt werden.

Anreisetag: Samstag, Abreisetag: Samstag.

Wir empfehlen Ihnen die Tour um eine romantische Winternacht in Prag zu erweitern.

Info & Reiseverlauf

Reiseverlauf: Spindleruv Mlyn (7 Nächte)

Tagesstrecken abhängig von der aktuellen Wetter- und Schneelage!

Tag 1: Anreise nach Vrchlabí (Hohenelbe)

Im Laufe des Tages werden Sie im Hotel erwartet. Aushändigen Reiseunterlagen.

Tag 2: Vrchlabí-Benecko (10 km)

kurzgefaßt: einfache Strecke, gut geeignet für Anfänger

Sie fangen beim Hotel an. Unterwegs nehmen Sie den Sessellift in Herlikovice nach Žalý, so erreichen Sie den Gipfel Přední Žalý (1019 m), wo Sie einen Aussichtsturm besuchen können. Unterwegs gibt es viele, schöne Fernsichten über Bergkämme.

Tag 3: Špindlerův Mlýn-Vrchlabí (14 km)

kurzgefaßt: Diese Strecke ist ohne große Höhenunterschiede und deshalb sehr geeignet als erste Strecke.

Transfer nach Špindlerův Mlýn. Hier fängt die Strecke an. Sie laufen eine Strecke in Stadtnähe. Für Teilnehmer mit Ausdauer ist die Strecke verlängert, so dass sie zum Hotel zurücklaufen können.

Tag 4: Janske Lazne – Strážné lom (15 oder 22 km)

kurzgefaßt: etwas anstrengende Strecke von (15 oder 22 km)

Transfer nach Janské Lázně. Hier geht es hoch mit den Skiliften. Von der Bergstation aus haben Sie gleich wunderschöne Fernsichten auf das Riesengebirge und allerhand kleine Dörfer wie Maršov und Janské Lázně. Auf der Hochebene finden Sie Hütten wie die Sokolská bouda und Rachotova bouda. Es geht entlang den Fernsehturm zu der Hütte Černá bouda. Sie treffen auf die Kolínská bouda und viele andere. An der Hütte Baude Na Rozcestí teilen sich die Strecken.

Tag 5: Špindlerův Mlyn – Špindlerův Mlyn (16 oder 14 km)

kurzgefaßt: Diese Strecke beinhaltet eine Gradwanderung. Die Strecke ist mittelschwer.

Um die schönsten Aussichten und die besten Schneebedingungen zu haben, sind die Strecken auf den Hochebenen am geeignetsten. Diesmal nehmen Sie den Skilift nach Medvědín. Viele schöne Panoramen ziehen an Ihre Augen vorbei, z.B. die Kämme Sedmidolí, Luční hory, Luční bouda und den höchsten Gipfel, den Sněžka. Unterwegs finden Sie einen guten Einkehr in den Berghütten. Bei der letzten, dem Berghotel Labská bouda scheiden sich die Wege.

Tag 6: Špindlerův Mlyn – Harrachov (18 km)

kurzgefaßt: ziemlich einfache Strecke mit einer Dauer von fünf Stunden. Viele schöne Aussichten auf den westlichen Teil des Riesengebirges. Zu Fuß nach Vrchlabi zurück.

Die Strecke fängt in Špindlerův Mlýn an. Sie folgen der Langlaufstrecke bis nach Harrachovy kameny. Harrachovy kameny sind charakteristische Granitfelsen am Rande des Velká Kotelní jáma. Kurz vor Harrachov begegnen Sie die großen Skischanzen. In Harrachov werden Sie abgeholt oder Sie laufen nach Vrchlabí zurück.

Tag 7: Strážné – Pec pod Snezkou (20 km)      

kurzgefaßt: relativ anstrengende Strecke mit einer Dauer von ca. 4 bis 5 Stunden quer durch das Riesengebirge. Die Strecke ist auch bei unstabilem oder schlechtem Wetter gut zu unternehmen.

Sie starten in der Nähe von Špindlerův Mlyn. Zuerst am Rande des Gebirges, dann wieder durch Wälder und über Kämme, wobei es natürlich wieder viele Fernsichten gibt. Die Hütte Baude Na rozcestí eignet sich sehr um einzukehren. Manchmal sieht man sogar die Burg Trosky im Böhmischen Paradies (70 km)! Weiter geht es entlang bekannten Stellen im Riesengebirge. Die Hütte Výrovka ist auch einen Besuch wert: Hier gibt es eine Exposition, die das frühere Leben im Riesengebirge mittels Fotos und Ansichtskarten beschreibt. Natürlich gibt es einen Transfer für Sie zurück nach Vrchlabí.

Tag 8: Ende der Reise

Nach dem Frühstück Ende der Reise. Wir hoffen, dass Sie eine unvergessliche Woche hatten mit viel Schnee und Sonne. Falls Sie noch ein paar Tage Urlaub hätten: eine Verlängerung in Prag böte sich an. Kann man direkt über uns buchen.

Schwierigkeitsgrad: 3 von 5

Langlaufen Pictogram Langlaufen Pictogram Langlaufen Pictogram

Totallänge der Tour: 90-110 km

Preise Pro Person
 7 Nächte in 3- oder 4-Sterne Hotels / Pensionen  € 555
 Doppelzimmer, Frühstück  inklusive
 Gepäcktransport  inklusive
Transfer Tag 3 von Zelezna Ruda nach Kubova Hut  inklusive
 Detailliertes Kartenmaterial und gps files (gpx / kml)  inklusive
 24-Stunden SOS Service  inklusive
 Routenbeschreibungen  inklusive
 Einzelzimmer  € 660
 Dreibettzimmer / Vierbettzimmer  € 520
 7x HP  € 105
 Zusatznacht Hotel (EZ, DZ, 3-Bett, 4-Bett)*  € 85 - 70 - 60 - 60
 Sondertransfer zum int. Airport Prag (max. 4 Pers.)  € 140 / Gruppe
 Anreise am 23.12.17 / 30.12.17  € 280
 Hochsaison vom 3.2.18 bis einschließlich 24.3.18  € 210

* nur auf Anfrage

Skilifte nicht inklusive

Book online
Ab 555 EUR pro Person
 

Galerie

 

Weitere interessante Langlauftouren:

Brauchen Sie Hilfe? Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir werden Sie umgehend kontaktieren